Jugendgruppe

Unsere Jugendgruppe mit Freunden im Heidepark

 

Die Segelfluggruppe des Aeroclub Wolfsburg e.V. besteht derzeit aus etwa 9 Jugendlichen bis zum Alter von 25 Jahren. Bereits mit 14 Jahren (im Sonderfall auch früher) kannst du die Ausbildung zum Segelflieger beginnen.

 

Wir sind mit Sitz und Stimme im erweiterten Vorstand vertreten und können damit auch aktiv Projekte gestalten und unsere Ideen in das Vereinsleben einbringen.

Mach Dir persönlich ein Bild über das Besondere an diesem Sport und unserer Jugendgruppe!

 

Tragbare Kosten

Die Fliegerei ist in der Regel für Jeden offen. Für Jugendliche haben wir eine reduzierte Gebührenordnung. Im Pauschalangebot für etwa 30 Euro monatlich sind alle Kosten inklusive Fluggebühren gedeckt. Dabei steht unseren Jugendlichen je nach Ausbildungsstand ein vielfältiger Flugzeugpark zur Verfügung, vom Schulungsflugzeug bis zum Hochleistungssegler und Motorsegler. Der Verein unterstützt die Teilnahme an Wettbewerben und Meisterschaften sowie die Wahrnehmung von Fort- und Ausbildungsangeboten.

 

Intensive fachliche Ausbildung


Während der Saison: Parallel zum Flugbetrieb bilden wir Startwindenfahrer/innen aus. Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 100 selbständig durchgeführte Starts unter Aufsicht des Ausbilders. Bereits im Alter von 16 Jahre nach erfolgreicher Pilotenprüfung darf der Windenfahrerschein erworben werden.

Außerhalb der Flugsaison: Zur Prüfungsvorbereitung werden die theoretischen Kenntnisse unseren Flugschülern in der kalten Jahreszeit von erfahrenen Fluglehrern (Vereinsmitglieder) ehrenamtlich vermittelt, u. a. die Fächer wie Navigation, Meteorologie, Aerodynamik und Flugzeugtechnik, Verhalten in besonderen Fällen, Luftrecht etc.

In der Winterzeit finden des Weiteren unsere jährlichen Werkstattarbeiten statt. Die Segelflugzeuge werden poliert, repariert und gewartet. Von erfahrenen Werkstattleitern (Vereinsmitgliedern) wird der Nachwuchs in den Bereich der Werkstatt eingeführt. Die Werkstatt am Flugplatz entwickelt sich für Jugendliche als ein Ort des kreativen Wirkens und der Möglichkeit besondere individuelle Fähigkeiten zu entdecken. Durch eine entsprechende zertifizierte Ausbildung, beispielsweise zum Zellenwart (technisches Personal) wird diese Fähigkeit weiter gefördert. Ein Jugendgruppenmitglied hat dieses Jahr diese Zusatzqualifikation erreicht und ist befähigt kleinere Reparaturen an Flugzeugen selbständig durchzuführen. Die Ausbildungskosten hat der Verein übernommen.

 

Sozialkompetenz


Jedes Jahr in den Sommerferien bieten wir ein Fliegercamp an. Hier haben unsere Piloten die Möglichkeit jeden Tag zu fliegen, Erfahrung zu sammeln, fremde Flugplätze kennenzulernen und neue Kontakte zu Jugendlichen in den anderen Vereinen zu knüpfen. Das Fliegercamp ist gemeinschaftsfördernd und schafft auch Begegnungen zwischen jüngeren und älteren Vereinsmitgliedern.

 

Strecken- und Teamflugausbildung


Nach Vollendung der Segelflugausbildung ist der Verein besonders gefordert, junge und motivierte Piloten weiter einzubinden. Das ist keine leichte Aufgabe! Junge Piloten suchen die Herausforderung, den besonderen Kick, wollen sich gegenseitig messen und vergleichen. Erstmals mit Erhalt der Segelfluglizenz dürfen sie selbstverantwortlich Streckenflüge, die durchaus mehrere hundert Kilometer betragen können, durchführen. Eine Sonderform des Streckenfliegens ist der Wettkampf im direkten Vergleich mit anderen Piloten auf Landes- und Bundesebene.

 

Besuche uns auf  Facebook!